COVID-19-Impfung

Sehr geehrte Patienten!

Endlich startet auch in unserer Praxis die COVID-19 Impfung. Wir bitten Sie, unten genannte Hinweise zu beachten, um einen möglichst reibungslosen Ablauf im Praxisbetrieb zu gewährleisten.

Es wird empfohlen, die Dokumente – Aufklärungsmerkblätter (mRNA– / Vektor-Impfstoff), Anamnesebogen und Einwilligungserklärung – bereits zuhause auszufüllen und unterschrieben mitzubringen.

Ablauf in der Praxis:

  1. Telefonische Information der Impfkandidaten durch das Praxispersonal.
  2. Ausfüllen der Impfdokumente vor dem reservierten Impftermin.
    Aufklärungsmerkblätter (mRNA– / Vektor-Impfstoff)
    Anamnesebogen und Einwilligungserklärung
  3. Abgabe des Impfpasses sowie der ausgefüllten und unterschriebenen Impfdokumente am Impftag.

Es besteht leider keine Wahlfreiheit bezüglich des Impfstoffes, dieser wird vom Bundesministerium für Gesundheit vorgegeben.

Links:

  1. RKI:
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html
  2. Aufklärungsmerkblätter:
    COVID-19-mRNA-Impstoff / BioNTech / Pfizer / Moderna
    COVID-19-Vektorimpfstoff / AstraZeneca / Johnson&Johnson
  3. Anamnesebogen und Einwilligungserklärung:
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile
  4. Häufig gestellte Fragen rund um die COVID-19-Impfung RKI:
    https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html

Coronavirus SARS-Cov-2

Liebe Patienten, bitte beachten Sie derzeitig folgendes Vorgehen:

Bei grippeähnlichen Symptomen (Husten, Fieber, Atemnot infektbedingt) mit Kontakt zu positiv getesteten Personen oder nach Aufenthalt in sogenannten Hotspot Regionen rufen Sie zunächst in der Arztpraxis an, um das weitere Vorgehen TELEFONISCH zu klären. Darüber hinaus können Sie sich über unser Kontaktformular bei uns melden.

Bei Verdacht auf Ansteckung erscheinen Sie bitte NICHT persönlich in der Praxis, um das potentielle Ansteckungsrisiko weiterer Personen (Patienten/Personal Arztpraxis) zu vermeiden.

Beachten Sie auch die Hygienehinweise des RKI / BzGA.